Pass dein Branding nicht an Weihnachten an, sondern pass Weihnachten an dein Branding an. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Saisonales in dein Branding einbauen kannst und trotzdem deinem Style, deinen Farben und deinem Branding treu bleibst – um deine Community oder deine Zielgruppe nicht zu verwirren.

 

So kannst du saisonale Elemente in dein Branding einbauen

 

Dein Branding prägt sich ein und führt dazu, dass deine Postings, deine Website und all dein Marketing online wie offline wie aus einem Guss erscheint. Aber nur, wenn du es auch durchziehst.

Und das auch saisonal! Also auch zu Weihnachten, Halloween, Ostern, Valentinstag, Erntedank, Sommer,…. IMMER!

 

Wie du diese Feste trotzdem in dein Branding integrieren kannst, zeige ich dir mit diesen Tipps.

 

Einheitliche Farben auch in der Vorweihnachtszeit

Mir graut immer schon, wenn ich daran denke, dass in der Vorweihnachtszeit (die ich eigentlich sehr mag) alles und wirklich JEDER Social Media Account plötzlich grün und rot wird… Leute, WARUM??????

Wenn du deine Farben hast, dann bitte, tu dir und deinem Business und den Menschen, die nach dir und deinem Angebot suchen einen Gefallen und bleibe dabei. Weihnachten aber auch Ostern, Valentinstag, Halloween oder ähnliche Feierlichkeiten sind kein Grund, um deine Brandingfarben zu ändern! Nochmal, damit es auch wirkt: Es gibt keinen Grund, um deine Farben saisonal anzupassen. Damit verwässerst du deinen Auftritt und verwirrst deine Community.

Wieso? Beim Branding arbeiten wir mit Wiederholung. Wir wiederholen also die Farben so oft wie möglich, um dafür zu sorgen, dass sie sich einprägen. Die Farben die du auf deinen Social Media Kanälen verwendest, prägen sich ein.

Wenn du also zu Weihnachten deine Brandingfarben weihnachtlich abstimmst, prägt sich deinen neuen FollowerInnen dieses Bild ein. Und deiner bestehenden Community fällt plötzlich auf, dass etwas ganz anders ist. Das verwirrt alle Beteiligten nur. Die neuen werden denken, es ist immer Weihnachten bei dir und die bestehenden werden im schlimmsten Fall aufhören dir zu folgen, weil sie nicht mehr zuordnen können, dass dein Content ihnen in der Vergangenheit schon gut geholfen hat.

Verändere also nicht alle paar Monate deine Farben, weil sie dich selbst langweilen. Branding beginnt dann zu wirken, wenn es dir langweilig ist, denn dann kannst du beginnen anzunehmen, dass es bei anderen erst beginnt sich einzuprägen. Rebranding ist heikel und sollte mit Bedacht gemacht werden. Hierfür rate ich dir definitiv eine Profi zu Rate zu ziehen.

Achte daher auch zu Weihnachten bei deinem Farbbranding darauf, dass du deine Farben auf keinen Fall veränderst. Weihnachten kannst du mit Stilelementen oder Bildern in deinen Feed hineinbringen. Aber bitte, bleib deinen Farben treu!

 

Einheitlicher Style passend zum Feiertag

Wenn du saisonale Elemente in deine Postings integrieren möchtest, dann solltest du dabei auf den Style achten. Dieser sollte nämlich auch zu deinem Branding passen.

Wenn du also normalerweise eher geradlinig unterwegs bist, sollten auch weihnachtliche Elemente diesem Stil entsprechen. Oder wenn du einen eher verspielten Brandstyle hast, dann solltest du auch hier entsprechende Elemente verwenden.

Aber was passt jetzt wozu?

Dafür habe ich dir ein Beispiel mitgebracht. Schauen wir uns das Ganze anhand eines Christbaums an.

 

Du kannst einen Tannenbaum auf verschiedenste Arten darstellen. Hier ein paar Beispiele:

All das sind Darstellungsmöglichkeiten von Weihnachtsbäumen. Und es gibt noch viele mehr. Du kannst hier aussuchen, was dir gefällt. Wichtig ist, dass du dir in jedem Fall eine Variante aussuchst, die zu dem generellen Stil deines Brands passt.

Hier findest du ein paar Möglichkeiten deinen Stil einzuordnen.

Diese Elemente passen gut, wenn du einen sehr grafischen und minimalistischen Brandstyle hast. Achte darauf, nicht zu viel zu verwenden und eher alles sehr reduziert darzustellen.

Weihnachtsbranding mit einem sehr grafischen und reduzierten Stil

Bei diesem Stil kannst du ruhig mehr Details einbringen, achte aber darauf, dass es nicht too much wird. Bei zu komplizierten Formen wird es schwierig, die einfach darzustellen.

Weihnachtsbranding in künstlerischem
Weihnachtsbranding in verspieltem Stil

Bei einem verspielten Stil hast du die meisten Möglichkeiten. Ache hierbei darauf, dass sich bestimmte Stilelemente wie zum Beispiel geschwungene Äste des Baumes wiederholen.

Weihnachtsbranding in doodle und scribble Stil

Bei einem gedoodelten oder gescribbelten Brandstyle solltest du darauf achten, dass die Intensität der Scribbles und die Strichstärken immer gleich sind.

Alle diese und noch viel mehr Elemente findest du in Canva*.

 

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten, aber die würden diesen Artikel komplett sprengen. Achte wie gesagt darauf, dass die Grafiken, die du suchst, auch zum Stil deines Brandings passen. Wenn du also normalerweise eher artsy unterwegs bist, dann suche dir auch für saisonale Anlässe wie Weihnachten, Ostern und Co. Entsprechende Grafiken aus.

Mein Tipp: du kannst auf Canva auch mit der Magischen Empfehlung arbeiten. Diese schlägt dir ähnliche Elemente vor. Das funktioniert allerdings manchmal auch nur bedingt also solltest du dich nicht komplett darauf verlassen!

Bildsprache und Filter für Weihnachten

Mit Bildern kannst du auf deinem Social Media Account optimal für weihnachtliche Stimmung sorgen. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten.

Achte bei den Fotos auch darauf, dass sie zu deinen restlichen Fotos passen. Verwende also auch hier die gleichen Filter, Presets und Nachbearbeitungseinstellungen, wie auch sonst. So kannst du auch weihnachtliche Stockfotos deinem Design anpassen.

Die Bilder, die du verwendest, sollten in Bildstil, Bearbeitung und Farbgebung auch zum Rest deines Brandings passen. Natürlich kann das je Motiv oder Aufnahmeeinstellungen abweichen, aber generell sollte eine einheitliche Linie erkennbar sein. Achte also darauf, dass du dir Stockfotos aussuchst, die mit dem Rest deines Feeds harmonieren.

 

Fazit:

Wenn du die obigen 3 wichtigen Punkte beachtest, kannst du Feierlichkeiten in dein Branding integrieren. Weiche aber bei keinem der Punkte (und schon gar nicht bei deinen Farben!) zu weit von deinem Branding ab.

 

Wenn du deine gut gebrandeten Grafiken für Social Media mit meinen Tipps erstellt hast, tagge mich gerne mit @sophies_logomanufaktur. Dann kann ich sehen, was du geschaffen hast!

 

Danke fürs Lesen

Mit sonnigen Grüßen

Sophie

Kennst du schon die Farbfamilie, die am besten zu deinem Business passt? Trag dich gleich hier ein und finde es heraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar senden